Thüringer Erziehungsgeld

Ein Wahlversprechen der Rot-Rot-Grünen Landesregierung war die Abschaffung des Thüringer Erziehungsgeldes.
► Das Versprechen wurde gehalten.

 

Als Ausgleich wurde jedoch ein kostenfreies Kindergartenjahr versprochen.
► Versprechen nicht gehalten.

 

Wer profitiert davon?
► Nur das Thüringer Finanzministerium.

 

Wer sind die Verlierer?
► Die Familien und hier ganz besonders die kinderreichen Familien.

Rechnet man das abgeschaffte Thüringer Erziehungsgeld und das weggefallene Betreuungsgeld zusammen, dann spart das Land Thüringen und der Bund an jedem Kind zwischen 3.600 Euro und bis zu 5.400 Euro (ab dem viertem Kind).
Wenn eine Regierung den Eltern die Entscheidung über Geld für ihre Erziehungsleistung abnimmt, dann müssen die Familien an anderer Stelle wieder entlastet werden.

 

Familien entlasten – JETZT!

 

Aktuelles aus Thüringen

    • Thüringer Erziehungsgeld 04.05.2016

      Ein Wahlversprechen der Rot-Rot-Grünen...

      Weiterlesen...